Der Unterricht

Yoga Silence - Der Unterricht, by Unsplash User Finn, https://unsplash.com/@finnnyc

Foto: Finn via Unsplash

Go inside and listen to your body, because your body will never lie to you. Your mind will play tricks, but the way you feel in your heart, in your guts, is the truth. — Miguel Ruiz

  • Ansatz: achtsam – tief – kraftvoll
  • Einflüsse: Asthanga Yoga, Hatha Yoga, Sivananda Yoga, Yogatherapie
  • Ziel: Entspannung, Klarheit, Gelassenheit, Verbundenheit, Offenheit, Neugier

Ich unterrichte in kleinen Gruppen in den Räumen des Waldorfkindergartens in Bergedorf. Wir praktizieren wettbewerbsfrei; jenseits von Leistungsdruck und Beurteilungen kann hier jeder zu seinem individuellen Yoga-Weg finden, sich entspannen, regenerieren! Wir bilden eine geschlossene Gruppe, die sich miteinander entwickelt, wächst und sich austauscht. Ich arbeite in Achterblöcken. Jeder Block hat einen neuen Schwerpunkt, der sich wie ein roter Faden durch die Stunden zieht. Das gibt dir die Möglichkeit, mit frischer Motivation und Neugier immer wieder neu durchzustarten. Mir gefällt es, die Themen, die mich gerade persönlich beschäftigen mit einzubringen. Daraus entsteht ein Weg, den wir gemeinsam beschreiten können

Folgende Elemente werden dir im Unterricht begegnen:

  • Der Sonnengruß ist eine Abfolge von ineinander übergehenden Übungen (Yoga-Flow), die in Verbindung mit der Atmung praktiziert werden und den Körper erwärmen, die Muskeln sanft auf die kommenden Übungen vorbereiten und Dein Herz-Kreislauf-System anregen. Der Sonnengruß wird zu Beginn jeder Stunde ausgeführt; er kann auch einzeln praktiziert werden – zum Beispiel, um gut in den Tag zu starten.
  • Atemübungen helfen dir, bei dir anzukommen. Du kannst dich besser auf die folgende Praxis einlassen; dein Kopf wird frei, dein Geist kommt zur Ruhe.
  • Es folgen Asanas. Diese werden mal dynamisch und kraftvoll ausgeführt, mal halten wir länger und schmelzen tiefer in die Haltungen hinein. Wir streben in den Asanas den Zustand der gleichzeitigen Festigkeit und Leichtigkeit an. Durch die richtige Balance von Atem und Bewegung kommst Du noch tiefer in den Übungen an, erfährst nicht nur die körperlichen, sondern auch die geistigen Aspekte.
  • Zum Abschluss der Stunde leite ich entweder eine klassische Tiefenentspannung, eine Fantasiereise an oder wir meditieren. Ich arbeite an dieser Stelle mit der Pomander-Serie von Aura-Soma®. Diese Essenz unterstützt dich, ganz bei dir anzukommen und zu entspannen. Spätestens jetzt schaltet der Körper vom Stressmodus in einen Entspannungsmodus um. Stresshormone werden abgebaut, Glückshormone werden ausgeschüttet.
  • Durch die Praxis, die sich mit der Zeit geradezu von allein vertieft, kommst du in den Kontakt mit der Weisheit deines Körpers.

Ich schaffe dir einen Raum, in dem du dich gesehen und angenommen fühlen kannst, mit allem, was du bist – von Moment zu Moment.

Zu den Aura-Soma-Pomander habe ich hier noch ein paar weitere Informationen.